NVB

Aktuell

Programm

Der Vorstand

Das Hüttli

Der Lehrpfad

Die Statuten

Wissenswertes

Exkursions-
informationen

Links

Kontakt

NVB

Ernst Hofstetter

 

   zurückweiterhome

Der Wanderfalke ist unser "Vogel des Jahres 2018"

Der Wanderfalke, eines der schnellsten Tiere der Welt, wird von BirdLife zum Vogel des Jahres 2018 gekürt. Diese Auszeichnung hat der Vogel der Superlative mehr als verdient. Er kommt auf beinahe allen Kontinenten der Erde vor und begeistert die Menschheit schon seit vielen Jahrhunderten.

Der Wanderfalke gehört zur Gattung der Greifvögel. Mit einer Flügelspannweite von bis zu 1,1m ist er der grösste einheimische Falke. Ein besonderes Merkmal der Wanderfalken, ist ihre enorme Geschwindigkeit. Die Männchen stürzen sich, mit einer sagenhaften Geschwindigkeit von über 250 Stundenkilometern, auf ihre Beute. Im Gegensatz zum Turmfalken, der es auf Nagetiere und Insekten abgesehen hat, besteht die Nahrung der Wanderfalken vorwiegend aus anderen Vogelarten. Um bei der Vogeljagd im Flug Erfolg zu haben, besitzt der „Vogel des Jahres“, extrem gute Augen und scharfe Krallen.

Vorkommen in der Schweiz

Grundsätzlich ist der Wanderfalke in der ganzen Schweiz anzutreffen. Felswände mit vielen Nischen und Spalten, wie vor allem im Jura und den Alpen vorkommen, bieten sehr gute Nistplätze. Einige Brutpaare nisten ausserdem auf den Kühltürmen der AKWs oder auf hohen Bürogebäuden in den Städten.  In anderen Ländern nisten die Vögel teilweise auch in Baumkronen. Wichtig ist immer, ein offener Luftraum mit genügend Beute, um auf die Jagd zugehen. Zurzeit leben in der Schweiz ca. 300 Brutpaare.

Ab Anfang März brüten vorwiegend die Weibchen, für ca. 4 Wochen,  3-4 Eier aus. Das Männchen versorgt seine Auserwählte während dieser Zeit mit ausreichend Beute. Bis zu 40 Tage bleiben die geschlüpften Falken im schützenden Nest, bevor sich die Falkenfamilie im Hochsommer auflöst

Das Programm des Vereins für 2018

Fr. 16. Februar 2018,  19.00h GV Aula Schule Bellikon:

Bildvortrag: von Sibylle Stöckli vom Research Institute of Organic Agriculture FiBL in Frick AG

Sa. 24.März 06.00h ab Gemeindehaus 

Nachtigall und Fuchs und Has: Feldexkursion ins Reusstal 06.00h bis 09.00h, Leitung: Josef Fischer, Stiftung Reusstal

Fr. 13. April (Zeit nach Absprache)         

Arbeitseinsatz Bändelacher

Fr. 27. April 18.15 ab Gemeindehaus    

Exkursion ins Reich der Amphibien bei Stetten

Sa. 12. Mai 09.00 bis 11.00h       

Morgenexkursion zum Thema der Generalversammlung

09.00h ab Gemeindehaus, Leitung: Dr. Sibylle Stöckli,

Fr. 22. Juni (Zeit nach Absprache)           

Einsatz Bändelacher

Sa. 30. Juni 18.15h ab Gde.Haus              

Schwalben und Eulen Abendexkursion nach Stetten zu den Uferschwalbenkolonien.

Sa. 8. September 09.00h Hüttli 

Wir basteln ein Insektenhotel  ; Unter kundiger Anleitung können Jung und Alt ein Hotel für Kleinlebewesen basteln, um es nachher im Garten zur Verbesserung der Kleinstrukturen aufstellen zu können.

Exkursion Herbst 2018 (1. bis 5. Okt.)     siehe auch www.nvbellikon.ch

Kraniche am Lac du Der-Chantecoq: Exkursion in die Champagne zur Beobachtung der ziehenden Kraniche unter Berücksichtigung lokaler Kulturgüter.

Fr. 26. Okt. (Zeit nach Absprache)          

Einsatz Bändelacher

Sa. 10. November 10.00h Hüttli

Einsatz Hüttli / Nistkästen kontrollieren / Waldlehrpfad pflegen

Sa. 8. Dezember,

Helferfest und Chlaushock 18.00h in der Waldhütte Bellikon



Alle Aktivitäten werden per Mail, Webseite und Bergpost angekündigt. Anmeldungen an nvb@nvbellikon.ch oder 056 496 34 26.
           

Für Arbeitseinsätze wenden Sie sich bitte direkt an Leonz Keusch leonz.keusch@nvbellikon.ch
Genauere Angaben folgen jeweils auf dieser Seite und in der Bergpost (Zeiten, Ort und Besammlung etc.)

top  weiter  home